Uwe Stärke • Beratender Ingenieur für Gebäudetechnik, Energieeinsparung und Betriebsoptimierung
Blissestr. 29 – 10713 Berlin • Festnetz/Mobil: +49 (0)30 30 61 25 -30 • Fax: -32 • staerke@ib-staerke.de

Gebäudetechnik

 

Haustechnische Anlagen bei den heutigen, oft komplexen Hochbauten nehmen einen immer grö ßer werdenden Teil der Gesamtbaumaßnahme ein und garantieren bei richtigem Funktionie ren eine uneingeschränkte Nutzung des Bauwerks. Gebäudetechnische Anlagen können je nach Ausbaugrad und Standard zwischen 25% und 50% der Gesamtbausumme ausmachen und sind somit ein nicht zu unterschätzender Faktor. Gebäudetechnische Anlagen haben in der Regel dienende Funktionen und sind somit integraler Bestandteil einer Baumaßnahme. Sie sollten sich jedoch bei ihrer Entwicklung am Bedarf und späteren Nutzen orientieren, wobei es wesentlich darauf ankommt, die beeinflussenden Parameter wie Fassade, Konstruk tion und Entwurf so zu konzipieren, dass der Aufwand an haustechnischen Einrichtungen und an Betriebskosten so gering wie möglich bleibt.

 

 

Grundsätzlich werden alle Gebäude als 3D-Modell eingegeben bzw. über Schnittstellen (IFC, DWG oder DXF) eingelesen.